Apple kündigt komplett überarbeiteten Mac Pro für 2018 an

Apple Marketing Chef Phil Schiller und Software Entwicklungschef Craig Federighi haben sich heute in einem Interview mit John Gruber von Daring Fireball zu den Plänen für die Apple Desktop Geräte Mac Pro und iMac geäußert.

Neuer Mac Pro kommt 2018 – Verbesserte Austattung bei den aktuellen Geräten noch diese Woche

Apple Marketing Chef Phil Schiller und Software Entwicklungschef Craig Federighi haben sich heute in einem Interview mit John Gruber von Daring Fireball zu den Plänen für die Apple Desktop Geräte Mac Pro und iMac geäußert. Momentan arbeitet Apple demzufolge an einer neuen Generation vom Mac Pro, der „completely rethought“, also komplett neu durchdacht sein soll. Das zylindrische Design hat also ausgedient und wird durch eine modulare Form ersetzt, die laut Phil Schiller schnellere Anpassungen an aktuelle Komponenten möglich machen soll:

„Apple kündigt komplett überarbeiteten Mac Pro für 2018 an“ weiterlesen

Apple Special Event Oktober 2013

iPad Air, iPad mini mit Retina Display, 13″ & 15″ MacBook Pros, Mac Pro, iLife und iWork – Apple stellt bei seinem Media Event eine Vielzahl neuer Produkte vor. Die wichtigsten Ankündigungen haben wir in unserem gridblog zusammengefasst:

OSX Mavericks 10.9

Längere Akkulaufzeit, bessere Arbeitsspeicherverwaltung und vieles mehr. Die neuen Funktionen von OSX Mavericks sind seit der WWDC 2013 im Juni bekannt. Die Frage war nur noch, wann Apple sein neues Betriebssystem veröffentlicht. Seit heute steht OSX Mavericks für alle Benutzer als kostenloses Update im Mac App Store zur Verfügung. Wer auf seinem Rechner OSX 10.6 Snow Leopard, OS 10.7 Lion oder OSX 10.8 Mountain Lion hat und dessen Rechner die Systemanforderungen erfüllt, kann seinen Rechner im Mac App Store updaten. Allerdings sollte unbedingt vor dem Update unsere Checkliste für OSX Updates beachtet werden! Ob alle Produktivprogramme wie Vectorworks, Office oder Adobe Creative Suite voll kompatibel sind, wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen. Wenn sie Ihren Mac beruflich nutzen, raten wir momentan noch vom Update auf Mavericks ab.

Neue MacBook Pro Modelle

Vor ca. 5 Jahren wurde das erste 15″ MacBook Pro mit Unibody Gehäuse vorgestellt. Diese Ära geht nun zu Ende, denn die Bauform mit CD/DVD Laufwerk und Festplatte wird ab sofort durch die Modelle mit Retina Display ersetzt. Nur beim 13″ Modell ist noch eine Ausführung mit dem Standard-Display verfügbar.

MAcBookPro-late-2013

Die Modelle mit dem Retina Display wurden deutlich aufgewertet: Das 13″ MacBook Pro Retina ist nun noch leichter und dünner, hat einen Intel Haswell DualCore Prozessor, integrierte Iris Graphics, bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit, 4GB RAM, mindestens 128GB SSD auf PCIe Basis, schnelles 802.11ac WLAN, Thunderbolt 2 und wird bereits mit OSX Mavericks ausgeliefert. Das 15″ MacBook Pro Retina verfügt über die neuesten Intel Crystalwell QuadCore Chips, Iris Pro Graphics oder GeFore GT750M, bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit, mindestens 256 GB PCIe Flashspeicher und Thunderbolt 2. Die neuen MacBook Pro Modelle können ab sofort im grid shop bestellt werden.    „Apple Special Event Oktober 2013“ weiterlesen

SSD Upgrade für iMac, Mac Mini, Mac Pro und MacBook Pro

Seit Apple bei fast allen mobilen Rechnern auf SSD Speicher setzt, wünschen sich auch viele Besitzer von älteren Geräten eine SSD. Welche Vorteile diese gegenüber einer herkömmlichen Festplatte bietet, habe ich bereits hier erläutert. Momentan führen wir sehr viele SSD Upgrades bei älteren Macs durch und möchten mit diesem Beitrag die Möglichkeiten bei den verschiedenen Modellen erläutern:

MacBook, MacBook Pro und beim Mac Mini

Beim MacBook, MacBook Pro und beim Mac Mini wird einfach die bestehende 2,5″ HDD durch eine 2,5″ SSD ersetzt. Alternativ kann man auch das DVD/CD Laufwerk ausbauen und an dessen Stelle mittels eines Einbaurahmens eine SSD zusätzlich zur HDD einbauen. Das DVD/CD Laufwerk kann in ein externes Gehäuse eingebaut werden.

iMac

Beim iMac ist die Sache etwas komplizierter. Bei jedem Modell gibt es Unterschiede, die sich auf die Upgrademöglichkeit auswirken:  „SSD Upgrade für iMac, Mac Mini, Mac Pro und MacBook Pro“ weiterlesen