iPad für Architekten

Bei meinem Vortrag im Rahmen der grid Hausmesse habe ich einige iPad Apps vorgestellt, die für Architekten und Designer besonders Interessent sind. In diesem Artikel sind alle vorgestellen Programm aufgeführt. Die Links zeigen auf die jeweilige Seite im App Store. Dort können Sie Screenshots sehen, Rezensionen lesen und die Apps herunterladen.

Wenn wir neue Apps entdecken, werden diese in Zukunft ebenfalls in diesen Artikel aufgenommen. Verwenden Sie eine App, die unbedingt in diese Liste gehört? Dann nutzen Sie doch einfach die Kommentarfunktion unter dem Artikel. Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge!

Apps zum Skizzieren

Mit diesen Apps können mit verschiedenen Stiftstilen Skizzen erstellt und exportiert werden. Am besten verwendet man für diese Apps einen Stylus, um besser zeichnen zu können.

Bamboo Paper
Bamboo Paper
Entwickler: Wacom
Preis: Kostenlos+
Paper von FiftyThree
Paper von FiftyThree
Entwickler: FiftyThree, Inc.
Preis: Kostenlos+
Morpholio Trace - Skizze CAD
Morpholio Trace - Skizze CAD
Entwickler: Morpholio Apps
Preis: Kostenlos+
Adobe Illustrator Draw
Adobe Illustrator Draw
Entwickler: Adobe
Preis: Kostenlos+

„iPad für Architekten“ weiterlesen

Tipps für die Architektouren 2016

Für alle Architekturbegeisterten in Bayern steht am letzten Juniwochende wieder eine Höhepunkt an. Die Architektouren 2016 der Bayerischen Architektenkammer bringen Bauherren, Architekten und Interessenten zusammen.

Für alle Architekturbegeisterten in Bayern steht am letzten Juniwochende wieder eine Höhepunkt an. Die Architektouren 2016 der Bayerischen Architektenkammer bringen Bauherren, Architekten und Interessenten zusammen.

Alle Projekte, die von einem unabhängigen Beirat ausgewählt wurden, sind im Architektouren 2016 Booklet aufgelistet. Bis zu zwei Exemplare können ab Anfang Juni kostenlos bei der ByAK bestellt werden. Noch bequemer kann man sich mit der iPhone / iPad App der ByAK sein Programm zusammenstellen und nach Projekten in seiner Umgebung suchen. Zum ersten Mal steht in diesem Jahr auch die App für Android Geräte zur Verfügung. Auf der Webseite der Architektenkammer sind ebenfalls alle teilnehmenden Objekte aufgeführt.

„Tipps für die Architektouren 2016“ weiterlesen

DETAIL Kongress „BIM im Bauwesen – Planungsprozess im Wandel“

Unter dem Motto „BIM im Bauwesen – Planungsprozess im Wandel“ lädt die Zeitschrift DETAIL zu einem Kongress, der sich ausführlich mit dem Thema Building Information Modeling beschäftigt. Am 27.11.2014 von 13 – 20 Uhr können sich interessierte Architekten und Fachplaner über die Einführung von BIM informieren und Erfahrungen austauschen. Der Kongress findet in der Immatrikulationshalle der TU München ( Google Maps ) statt.

„Der DETAIL-Kongress „BIM im Bauwesen – Planungsprozess im Wandel“ vermittelt die wichtigsten Grundlagen zum Thema und gibt einen Überblick über Möglichkeiten und Chancen, die eine BIM-basierte Planung bietet. Anhand von Fachvorträgen und Erfahrungsberichten internationaler Architekturbüros, die BIM-Prozesse erfolgreich für ihre Projekte nutzen, sollen Antworten auf die dringlichsten Fragen rund um das Thema BIM gegeben werden: Was verbirgt sich hinter der BIM-Entwurfs- und Planungsmethode? Wie funktioniert sie in der Realität? Und was bedeutet die Umstellung auf BIM für Ihre Arbeitsprozesse im Büro und auf der Baustelle?“
Weitere Informationen zum Programm gibt es bei DETAIL.de

Vectorworks als einer der führenden BIM Anbieter unterstützt den Kongress als Kooperationspartner. Als Referent konnte man mit Neil Marshall von The Design Büro aus London einen erfahrenen Planer verpflichten, der bereits bereits mehrere grössere und kleinere BIM-Projekte erfolgreich umgesetzt hat. Großbritannien verfügt beim Thema BIM gegenüber dem deutschsprachigen Raum über einige Jahre Vorsprung und es dürfte sehr interessant sein, von Neil Marshall zu erfahren, welche Erfahrungen er bei diesem Prozess gesammelt hat.

Teilnahmegebühr

Regulär 79,00 Euro pro Person
Studenten** 39,00 Euro pro Person

Die Eintrittspreise sind Bruttopreise. In der Gebühr enthalten sind die Teilnahme an den Vorträgen, Tagungsgetränke sowie die Erfrischungen während der Pausen und dem Abschluss Get Together.
**Die Immatrikulationsbescheinung muss beim Eintritt vorgelegt werden.

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist notwendig. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Anmeldeschluss: 24. November 2014.

Sichern Sie sich hier ihr Ticket

Architektouren 2014 am 28./29.06.2014

Nach der Architekturwoche im Mai steht nun im Juni mit den Architektouren 2014 der Bayerischen Architektenkammer der nächste wichtige Termin für alle Architekturbegeisterten in Bayern an. Am 28.06. und 29.06.2014 sind wieder zahlreiche Gebäude zur Besichtigung im Rahmen von Führungen geöffnet.

Zusammenstellen kann man sich sein persönliches Programm auf der Webseite der ByAK oder man bestellt sich dort das Booklet. Außerdem steht auch in diesem Jahr wieder eine iPhone App zur Verfügung, die kostenlos im App Store heruntergeladen werden kann. Mit Hilfe der iPhone App kann man sich die Objekte in seiner Umgebung anzeigen lassen kann, oder nach Typologie filtern.

Architektouren 2014 | Stegbachhaus von su und z architekten | Foto: Michael Heinrich
Stegbachhaus von su und z architekten | Foto: Michael Heinrich

„Architektouren 2014 am 28./29.06.2014“ weiterlesen

Sechste Architekturwoche A6

Nadelbäume sind eher eine Seltenheit innerhalb des Münchner Altstadtrings. Momentan jedoch findet man entlang der Herzog-Wilhelm-Straße eine ganze Reihe davon. Genau genommen sind es natürlich drei Reihen aus Fichtenholzstämmen, die das rote Dach eines Pavillons tragen. Das temporäre Gebäude ging aus einem Studentenwettbewerb an der TU München hervor, bei dem die beiden Studenten Stefan Imhof und Rolf-Stefan Enzel das Preisgericht mit ihrem Entwurf überzeugen konnten. Das so entstandene Bauwerk bildet nun das Zentrum der Sechsten Architekturwoche A6 des BDA ( Bund Deutscher Architekten ) Bayern in München, die unter dem Motto „dicht säen“ steht. Das Thema Dichte bildet den roten Faden für diese Woche und spiegelt sich auch bei den Besucherzahlen der Veranstaltungen wider: Der Veranstaltungsraum für das Round Table Gespräch „Hauptsache, die Rendite stimmt?“ war trotz der krankheitsbedingten Absage von Stadtbaurätin Elisabeth Merk dicht gefüllt und dies dürfte auch für viele andere Termine in dieser Woche gelten.

Sechste Architekturwoche A6 München
Sechste Architekturwoche A6 München | Foto: Gerhard Bauer

Die Arbeitsgruppe der A6 ( Rainer Hofmann, Ina Laux, Robert Rechenauer (Sprecher), Karin Schmid, Christoph von Oefele ) hat ein interessantes Programm zusammengestellt, daß sowohl im Pavillon als auch in den angrenzenden Gebäuden stattfindet.  „Sechste Architekturwoche A6“ weiterlesen

Vectorworks 2014 International

Vectorworks 2014 International Basic Pro Landmark Architect

Vectorworks 2014 International angekündigt – Auslieferung erfolgt ab nächster Woche

Mit Vectorworks 2014 hat Nemetschek Vectorworks Inc. gestern die neueste Version der erfolgreichen CAD und BIM ( Building Information Modeling ) Software angekündigt. Die neue Version verfügt über zahlreiche Verbesserungen und neue Werkzeuge:

– Verbesserte 3D Modeling Fähigkeiten ( Neue Visualierungseinheit auf Basis von OpenGL )
– Verbesserte BIM Werkzeuge
– Neue Werkzeuge für die Geländemodellierung
– Erweiterte Austauschmöglichkeiten
– Verbesserungen im Bereich Kompatibilität und Benutzerfreundlichkeit

Ausführliche Informationen und Videos zu den neuen Funktionen finden Sie auf vectorworks.net/2014

[grey_box]

Die internationalen Versionen von Vectorworks 2014 können ab sofort in unserem Webshop bestellt werden:

→ Vectorworks International Fundamentals 2014 ab 1590 € inkl. MwSt.
→ Vectorworks International Landmark 2014 ab 2310 € inkl. MwSt.
→ Vectorworks International Architect 2014 ab 2310 € inkl. MwSt.
→ Vectorworks International Spotlight 2014 ab 1590 € inkl. MwSt.
→ Vectorworks International Designer 2014 ab 2990 € inkl. MwSt.
→ Vectorworks International Renderworks 2014 ab 490 € inkl. MwSt.

Die internationalen Versionen Fundamentals, Architect, Landmark, Spotlight und Designer sowie Renderworks werden nur an Kunden in unserem Vertriebsgebiet mit den PLZ-Gebieten 01… bis 03…, 10… bis 17…, 80… bis 87… und 93… verkauft

 

[/grey_box]

Update 06.11.2013: Seit heute ist auch die deutsche Version von Vectorworks 2014 verfügbar! Wenn Sie Interesse an einem Update haben, schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht!

Die neue Version von Vectorworks zeigen wir auch dieses Jahr beim traditionellen Event, das am 28.11.2013 stattfindet. Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden sie hier:
http://blog.grid.de/event-november-2013/

Haus der Kunst wird nach den Plänen von David Chipperfield saniert

Das Münchner Haus der Kunst hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die Planung der anstehenden Sanierungsarbeiten an David Chipperfield vergeben wird

Die Sanierung des  1933 – 1937 erstellten Ausstellungsgebäudes ist mittlerweile überfällig. 2012 wurde die Instandsetzung vom bayerischen Kabinett beschlossen und die entsprechenden Mittel bewilligt. David Chipperfield Architects hat bereits zahlreiche Kulturbauten in Deutschland geplant und erstellt. Er plante den Neubau des Folkwang Museums in Essen und momentan wird gerade im Rahmen seiner Generalplanung die Museumsinsel in Berlin grundlegend saniert. Chipperfield verfügt über eine große Erfahrung im Umgang mit historischen Gebäuden und ergänzt diese sehr behutsam mit sensibel gestalteten Baukörpern und Einbauten. Dieser Ansatz dürfte auch von den Verantwortlichen im Haus des Kunst als Herangehensweise für die anstehende Renovierung bevorzugt werden.

David Chipperfield, Haus der Kunst Sanierung
Haus der Kunst in München | Foto: Ute Zscharnt / Haus der Kunst

Das Londoner Architekturbüro, das Niederlassungen in Berlin, Mailand und Shanghai unterhält, konnte sich in der Endrunde eines zweistufigen Vergabeverfahrens gegen 3 Mitbewerber ( Braun & Partner aus München, Heneghan Peng Architects aus Dublin und gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner aus Hamburg ) durchsetzen. Die Planung des neuen Raum- und Nutzungskonzepts soll bis Mitte 2014 vorliegen.

Projekt Pro – Mit neuem Interface noch übersichtlicher

Projekt Pro ist die professionelle Geschäftslösung für Planungsbüros und bietet Unterstützung in allen administrativen, organisatorischen und wirtschaftlichen Aspekten. Als einzige deutschsprachige Software für Architekten und Ingenieure, die unter OSX und Windows läuft, bietet Projekt Pro für jeden Aspekt der täglichen Büroarbeit eine Lösung. Das neue Interface ermöglicht nun ein noch einfacheres Arbeiten und verfügt über ein Launchpad zum Starten der einzelnen Module. Viele Bestandteile wurden grundlegend überarbeitet und erweitert. Die neue Version unterstützt nun auch die HOAI 2013.

In den nächsten Wochen werden wir Ihnen die neue Version noch ausführlicher vorstellen.

Wenn Sie jetzt schon mehr über Projekt Pro erfahren wollen, vereinbaren Sie doch einfach einen Präsentationstermin mit uns. Hier können Sie auch eine Demoversion anfordern.

Temporäre Architektur

Temporäre Architektur par excellence - Die Schaustelle der  Pinakothek der Moderne, München | Photo: Rainer Viertlböck
Schaustelle, Pinakothek der Moderne, München | Photo: Rainer Viertlböck

Da die Pinakothek der Moderne momentan wegen Sanierungsarbeiten geschlossen ist, wurde als Ausweichquartier für die Dauer der Bauarbeiten die Schaustelle errichtet. Was liegt näher, als sich in diesem Gebäude mit dem Thema Temporäre Architektur zu beschäftigen? Der Architekturjournalist Frank Kaltenbach hält heute Abend ab 19 Uhr einen Vortrag über dieses Thema.

Als temporärer Bau bietet die SCHAUSTELLE neue Spielräume für die Museen der Pinakothek der Moderne und für München. Wie aber sieht es generell mit dem Potenzial temporärer Bauten aus? Weshalb werden sie errichtet? Wem nutzen sie?  …  Der Vortrag zeigt anhand aktueller »temporärer« Bauten exemplarisch die unterschiedlichen Spielarten, Formate und gestalterischen Ausprägungen anspruchsvoller »Architektur auf Zeit«: Weltausstellungen, Olympiabauten, Architekturbiennalen, akademische Forschungspavillons, Corporate Architecture, temporäre Theater- und Versammlungsbauten, Notunterkünfte und Bauten an extremen Standorten – sowie den 13. Serpentine Gallery Pavilion von Sou Fujimoto.

Quelle: http://schaustelle-pdm.de

Temporäre Architektur

Vortrag von Frank Kaltenbach
09.07.2013, 19 Uhr

SCHAUSTELLE
Kunstareal Ecke Gabelsbergerstrasse / Türkenstrasse, 80333 München [ Google Maps ] Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 12 Uhr bis 20 Uhr, Eintritt frei
Schaustelle bei Twitter | Facebook | Google+

[link_format link="http://linkurl.de/" target="blank" title="Piha Link Format"]Piha
Link Format[/link_format]

BDIA Best of Bayern – Innenarchitekten|innen zeigen Ihre Arbeit

BDIA Best of Bayern, New Office Design | Headquarter der Signa Holding, Innsbruck. Innenarchitektur: Landau + Kindelbacher, München, Foto: Christian Hacker
New Office Design | Headquarter der Signa Holding, Innsbruck. Innenarchitektur: Landau + Kindelbacher, München, Foto: Christian Hacker

Austellung des BDIA Bayern in der Obersten Baubehörde in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer

Der BDIA ( Bund Deutscher Innenarchitekten ) hat herausragende Beispiele für hochwertige Innenarchitektur zusammengestellt und zeigt diese in einer Ausstellung. Die Mitglieder des BDIA zeigen in dieser Ausstellung und im demnächst erscheinenden Jahrbuch 2013/14 eine beeindruckende Zusammenstellung von aufwendig geplanten Projekten, die jeden Bauherrn überzeugen sollte, die Planung von Innenräumen in die Hände von Fachleuten zu geben.

Ort: Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern
Franz-Josef-Strauß-Ring 4, 80539 München [ Google Maps ]

Dauer: 5. Juli bis 9. August öffentlich zugänglich Mo. bis Fr. werktags 9:00 bis 18:30 Uhr