Welcher Mac Laptop ist für CAD mit VECTORWORKS geeignet?

Das Angebot an Geräten, die für den Einsatz einer aktuellen CAD/BIM Software wie VECTORWORKS geeignet sind, wird immer geringer. Die meisten Laptops von Apple sind nur für die Anforderungen von Privatanwendern ausgelegt. CAD/BIM Programme wie VECTORWORKS oder ArchiCAD stellen hohe Ansprüche an die Grafikleistung und erfordern eine dedizierte Grafikkarte mit eigenem Grafikspeicher, der mindestens 1GB groß sein muß.

Das Angebot an Geräten, die für den Einsatz einer aktuellen CAD/BIM Software wie VECTORWORKS geeignet sind, wird immer geringer. Die meisten Laptops von Apple sind nur für die Anforderungen von Privatanwendern ausgelegt. CAD/BIM Programme wie VECTORWORKS oder ArchiCAD stellen hohe Ansprüche an die Grafikleistung und erfordern eine dedizierte Grafikkarte mit eigenem Grafikspeicher, der mindestens 1GB groß sein muß.

„Welcher Mac Laptop ist für CAD mit VECTORWORKS geeignet?“ weiterlesen

iPad für Architekten

Bei meinem Vortrag im Rahmen der grid Hausmesse habe ich einige iPad Apps vorgestellt, die für Architekten und Designer besonders Interessent sind. In diesem Artikel sind alle vorgestellen Programm aufgeführt. Die Links zeigen auf die jeweilige Seite im App Store. Dort können Sie Screenshots sehen, Rezensionen lesen und die Apps herunterladen.

Wenn wir neue Apps entdecken, werden diese in Zukunft ebenfalls in diesen Artikel aufgenommen. Verwenden Sie eine App, die unbedingt in diese Liste gehört? Dann nutzen Sie doch einfach die Kommentarfunktion unter dem Artikel. Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge!

Apps zum Skizzieren

Mit diesen Apps können mit verschiedenen Stiftstilen Skizzen erstellt und exportiert werden. Am besten verwendet man für diese Apps einen Stylus, um besser zeichnen zu können.

Bamboo Paper
Bamboo Paper
Entwickler: Wacom
Preis: Kostenlos+
Paper von FiftyThree
Paper von FiftyThree
Entwickler: FiftyThree, Inc.
Preis: Kostenlos+
Morpholio Trace - Skizze CAD
Morpholio Trace - Skizze CAD
Entwickler: Morpholio Apps
Preis: Kostenlos+
Adobe Illustrator Draw
Adobe Illustrator Draw
Entwickler: Adobe
Preis: Kostenlos+

„iPad für Architekten“ weiterlesen

Quicktime für Windows wird nicht weiterentwickelt

Aktuell wird von von vielen Webseiten dringend empfohlen, Quicktime auf Windows Rechnern sofort zu deinstallieren. Was ist die Ursache für diesen Aufruf und was ist dabei zu beachten?

Der Videoplayer Quicktime von Apple ist immer noch vielen Windows-Rechnern installiert, obwohl er seit langer Zeit von Apple nicht weiterentwickelt wurde. Die Version 7.7.9 ist mittlerweile veraltet und weist zudem mindestens zwei kritische Sicherheitslücken auf. Apple hat nun erklärt, daß es trotzdem keine Sicherheitsupdates mehr geben wird. Da die Lücken nicht geschloßen werden, sollte man Quicktime von seinem Windowsrechner entfernen. Eine Deinstallationsanleitung für Quicktime hat Apple hier veröffentlicht.

Vectorworks 2015 und Vectorworks 2016 benötigen kein Quicktime mehr

Moment – wird sich mancher Vectorworks User denken, Quicktime wird doch von Vectorworks und anderen Programmen wie Adobe benötigt. Das trifft nur für Vectorworks 2014 und älter zu. Seit Vectorworks 2015 wird Quicktime von Vectorworks sowohl am Mac als auch unter Windows nicht mehr installiert und benötigt.

Adobe will Probleme ausräumen

Bei Adobe verwendet immer noch ein Teil der aktuellen Programme Quicktime bzw. wird Quicktime für bestimmte Workflows benötigt. Da das Thema nun an Brisanz gewonnen hat, muß Adobe dringend handeln und hat bereits entsprechende Updates angekündigt.

Sofern noch nicht geschehen, raten wir allen Vectorworks Anwendern mit Windows Rechnern umgehend auf Vectorworks 2015 oder 2016 upzudaten und danach Quicktime zu deinstallieren.

 

DETAIL Kongress „BIM im Bauwesen – Planungsprozess im Wandel“

Unter dem Motto „BIM im Bauwesen – Planungsprozess im Wandel“ lädt die Zeitschrift DETAIL zu einem Kongress, der sich ausführlich mit dem Thema Building Information Modeling beschäftigt. Am 27.11.2014 von 13 – 20 Uhr können sich interessierte Architekten und Fachplaner über die Einführung von BIM informieren und Erfahrungen austauschen. Der Kongress findet in der Immatrikulationshalle der TU München ( Google Maps ) statt.

„Der DETAIL-Kongress „BIM im Bauwesen – Planungsprozess im Wandel“ vermittelt die wichtigsten Grundlagen zum Thema und gibt einen Überblick über Möglichkeiten und Chancen, die eine BIM-basierte Planung bietet. Anhand von Fachvorträgen und Erfahrungsberichten internationaler Architekturbüros, die BIM-Prozesse erfolgreich für ihre Projekte nutzen, sollen Antworten auf die dringlichsten Fragen rund um das Thema BIM gegeben werden: Was verbirgt sich hinter der BIM-Entwurfs- und Planungsmethode? Wie funktioniert sie in der Realität? Und was bedeutet die Umstellung auf BIM für Ihre Arbeitsprozesse im Büro und auf der Baustelle?“
Weitere Informationen zum Programm gibt es bei DETAIL.de

Vectorworks als einer der führenden BIM Anbieter unterstützt den Kongress als Kooperationspartner. Als Referent konnte man mit Neil Marshall von The Design Büro aus London einen erfahrenen Planer verpflichten, der bereits bereits mehrere grössere und kleinere BIM-Projekte erfolgreich umgesetzt hat. Großbritannien verfügt beim Thema BIM gegenüber dem deutschsprachigen Raum über einige Jahre Vorsprung und es dürfte sehr interessant sein, von Neil Marshall zu erfahren, welche Erfahrungen er bei diesem Prozess gesammelt hat.

Teilnahmegebühr

Regulär 79,00 Euro pro Person
Studenten** 39,00 Euro pro Person

Die Eintrittspreise sind Bruttopreise. In der Gebühr enthalten sind die Teilnahme an den Vorträgen, Tagungsgetränke sowie die Erfrischungen während der Pausen und dem Abschluss Get Together.
**Die Immatrikulationsbescheinung muss beim Eintritt vorgelegt werden.

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist notwendig. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Anmeldeschluss: 24. November 2014.

Sichern Sie sich hier ihr Ticket

Ist OS X Yosemite mit meinen Programmen kompatibel?

Das kostenlose Betriebssystem-Update auf OSX 10.10 Yosemite dürfte viele Benutzer dazu verleiten, schnell auf die neueste Version upzudaten. Von den meisten Softwareherstellern gibt es jedoch noch keine offizielle Aussage zur Kompatibilität mit Yosemite. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir allen unseren Kunden nur davon abraten, das Update auf OSX Yosemite durchzuführen. Wir testen bereits seit Wochen die Betaversion von Yosemite und werden in den nächsten Tagen ausführlich die wichtigsten Programme auf Kompatibilität überprüfen. Sobald wir mehr wissen und es offizielle Aussagen der Softwarehersteller gibt, werden wir diesen Artikel entsprechend ergänzen.

Vectorworks

Grundsätzlich funktionieren Vectorworks 2013, 2014 und 2015 unter Mac OS X 10.10 Yosemite, abgesehen von einigen kleineren Einschränkungen. Hier eine Übersicht, welche Vectorworks Versionen wie gut unter Yosemite eingesetzt werden können:

Vectorworks 2015
Nemetschek Vectorworks steht zur Zeit in Kontakt mit Apple, um zwei Probleme zu beheben:
1. Die neue zusätzliche Farbauswahl-Funktion von Mac OS 10.10 wird innerhalb von Vectorworks 2015 noch nicht unterstützt.
2. Unter bestimmten Umständen kann es vorkommen, dass Schraffuren und Texte mit dem Befehl „Export PDF…“ nicht korrekt exportiert werden.

Nach der Installation von Max OS X 10.10 Yosemite wird unter Umständen der Dongle nicht mehr korrekt erkannt. Hier können Sie den für Yosemite passenden Dongletreiber herunterladen: http://www.computerworks.ch/service/vect…eiber.html

Vectorworks 2014 and 2013
Vectorworks 2014 SP4 und Vectorworks 2013 SP5 sind kompatibel mit Mac OS X Yosemite (10.10). Falls Sie noch nicht das aktuelle Vectorworks Service Pack installiert haben, können Sie über das Menü Hilfe Ihre Version aktualisieren (Befehl „Auf Updates prüfen…“).

Vectorworks 2012 and älter
Wenn Sie mit Vectorworks 2012 oder einer älteren Version arbeiten, empfehlen wir das Update auf OS X 10.10 Yosemite nicht. Diese Versionen werden mit Yosemite nicht einwandfrei funktionieren.

Adobe

Die Creative Cloud Programme von Adobe werden voll unterstützt und CS6 soll anscheinend auch funktionieren, es wird aber empfohlen auf die neuste Version upzupdaten. Bei Acrobat gibt es anscheinend noch einige Fehler besonders beim Öffnen von PDF´s in Safari. Weitere Informationen gibt es unter folgendem Link: Adobe Support

Office

Momentan liegt noch keine offizielle Aussage von Microsoft vor.

Filemaker

FileMaker 13 und FileMaker Pro 13 Advanced werden von Yosemite unterstützt. Jedoch kommt es teilweise noch zu Fehlern die unter unten stehendem Link nachzulesen sind. Momentan wird FileMaker 13 Server noch nicht unterstützt, ein Update durch Filemaker wurde angekündigt. Quelle: FileMaker Forum

Parallels

Für OSX Yosemite wird Parallels 10 oder Parallels 9 mit dem letzten Update benötigt. Parallels 8 und ältere Versionen funktionieren nicht.

Fusion

folgt in Kürze

Musik Programme

bei diversen Musikprogrammen kommt es auf Yosemite zu Fehlern. Ausführliche Angaben dazu gibt es in diesem Artikel auf der Heise Webseite: Musik Programme unter Yosemite

[white_box]
Tipp:
Auf der Webseite roaringapps.com kann man ebenfalls überprüfen, welche Software mit OSX Yosemite funktioniert. Die Angaben dort stammen allerdings von Anwedern und sind keine offiziellen Freigabe der Softwarehersteller!
[/white_box]

Was ist eigentlich… Absolute Manage?

Absolute Manage ist ein Verwaltungsprogramm mit dem man leicht viele PCs, Macs und Mobile Geräte verwalten kann. Auch bei den Mobilgeräten ist es egal ob nun Windows Phone, iOS oder Android verwaltet werden soll. Dadurch kann jeder in der Firma das Gerät verwenden das ihm am meisten zusagt. Viele unserer Kunden kennen das Problem: „Gerade ist ein Apple Update veröffentlicht worden und ich habe es installiert. Jetzt gehen aber einige Programme nicht mehr.“ Mit Absolute Manage kann man für verwaltete Computer, also Rechner, bei denen zuvor der Absolute Manager Agent installiert wurde, nur bestimmte Updates frei geben. Im besten Fall also Updates, die man vorher schon an einem Computer getestet hat.    „Was ist eigentlich… Absolute Manage?“ weiterlesen

DeployStudio für einfache OS X Installation

DeployStudio ist eine Software, die zur Erstellung von Images und zur Wiederherstellung von diesen auf Macintosh-Systeme (und im Notfall auch PCs) verwendet werden kann. Der Vorgang sollte sinnvollerweise per Netzwerk erfolgen, es kann dafür aber auch ein USB-Stick oder eine externe Festplatte verwendet werden.

Auf der Webseite www.deploystudio.com kann die Software kostenlos heruntergeladen werden. Für die Installation wird ein OS X neuer als Version 10.6.8 vorausgesetzt, im besten Fall OS X Server. Bei Gefallen freuen sich die Entwickler über Spenden per PayPal, die ebenfalls von der Homepage aus vorgenommen werden können.

Bei grid wird DeployStudio zur einfachen Einrichtung von Betriebssystemen auf Macs verwendet, zum Beispiel nach einer Reparatur. Als von Apple Autorisierter Service Provider gehört es zu den Aufgaben von grid, Festplatten in Macs zu ersetzen – sei es auf Grund von Defekten oder wegen dem Wunsch des Kunden, eine größere oder höherwertige Platte in seinem Rechner zur Verfügung zu haben. Nach der Installation der neuen Festplatte möchte der Kunde in der Regel auch ein funktionierendes OS X auf seinem Mac installiert bekommen. Oft wird auch eine ältere OS X – Version verlangt, zum Beispiel zur Gewährleistung von Kompatibilität zu älterer Software. Normalerweise würden zu diesem Zweck DVDs oder USB-Sticks mit den vielen verschiedenen Versionen vorgehalten. Hieraus folgt ein hoher logistischer Aufwand, weil alle Installationsmedien verwaltet werden müssen und bei Neuerscheinungen wieder allen Technikern zur Verfügung gestellt werden müssen. Zusätzlich ist die Geschwindigkeit der Installation durch die vorhandene Schnittstelle begrenzt, was gerade bei USB- oder Firewire-Medien stark ins Gewicht fällt.    „DeployStudio für einfache OS X Installation“ weiterlesen

OSX Yosemite Beta

Heute wird Apple das nächste Betriebssystem OSX Yosemite als öffentliche Beta zur Verfügung stellen. Zum ersten Mal seit der Preview Version von OSX 10 gibt Apple Privatandwendern die Möglichkeit, eine Betaversion zu testen. Alle interessierten Benutzer konnten sich auf die Webseite für die Testversion bewerben. Alle Anwender, die nun am Beta-Programm teilnehmen dürfen, werden heute per Email benachrichtigt.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß OSX Yosemite Beta Version nicht für Arbeitsplatzrechner verwendet werden soll. Es ist anzunehmen, daß die OSX Yosemite Beta noch Fehler enthält und viele Programme mit dem neuen Betriebsystem nicht kompatibel sind. Programme wie Vectorworks oder Adobe Creative Cloud lassen sich unter Umständen nach dem Update nicht mehr starten oder funktionieren nicht wie gewohnt.

[white_box]

Update 20.10.2014: Die finale Version von OSX Yosemite wurde am 16.10.2014 veröffentlicht, alle Informationen dazu finden Sie hier: blog.grid.de/yosemite

[/white_box]

Vectorworks 2014 Event und grid Hausmesse am 28.11.2013

Wie in den letzten Jahren üblich, erscheint auch dieses Jahr im November das neue Update von Vectorworks. Während die internationale Version bereits seit einigen Tagen ausgeliefert wird, steht die offizielle Ankündigung der deutschen Version von Vectorworks 2014 unmittelbar bevor. Am 28.11.2013 zeigen wir Ihnen beim traditionellen Event die neuesten Funktionen von Vectorworks 2014.

Die Präsentation findet diesmal im Rahmen einer Hausmesse statt, auf der wir Ihnen in zwei Vorträgen und bei Demonstrationen weitere Produkte aus unserem Portfolio vorstellen möchten. Zu diesen Event sind alle Kunden und Interessenten herzlich eingeladen. 

Workshop Architektur 350 € Eventbrite - Workshop Vectorworks Architektur

[lightgrey_box]

grid Hausmesse am 28.11.2013

Das vorläufige Programm:

ab 13 Uhr Einlass
13:30 Uhr Vortrag „iPad für Architekten“
14:15 Uhr Vortrag „Moderne und sichere Bürokommunikation“
15:00 Uhr Pause
15:30 Uhr Anwenderbericht „Nymphenburger Schulen“ von Klein Sänger Architekten, Herr Reinhart Sänger
16:15 Uhr Vortrag „Vectorworks 2014“
18 Uhr Ende der Veranstaltung

Vor und nach den Vorträgen zeigen wir an Demotischen die neueste Hard- und Software von:
Apple | Kerio | Starface | Synology | HP | Sonos

[/lightgrey_box]

Apple Special Event Oktober 2013

iPad Air, iPad mini mit Retina Display, 13″ & 15″ MacBook Pros, Mac Pro, iLife und iWork – Apple stellt bei seinem Media Event eine Vielzahl neuer Produkte vor. Die wichtigsten Ankündigungen haben wir in unserem gridblog zusammengefasst:

OSX Mavericks 10.9

Längere Akkulaufzeit, bessere Arbeitsspeicherverwaltung und vieles mehr. Die neuen Funktionen von OSX Mavericks sind seit der WWDC 2013 im Juni bekannt. Die Frage war nur noch, wann Apple sein neues Betriebssystem veröffentlicht. Seit heute steht OSX Mavericks für alle Benutzer als kostenloses Update im Mac App Store zur Verfügung. Wer auf seinem Rechner OSX 10.6 Snow Leopard, OS 10.7 Lion oder OSX 10.8 Mountain Lion hat und dessen Rechner die Systemanforderungen erfüllt, kann seinen Rechner im Mac App Store updaten. Allerdings sollte unbedingt vor dem Update unsere Checkliste für OSX Updates beachtet werden! Ob alle Produktivprogramme wie Vectorworks, Office oder Adobe Creative Suite voll kompatibel sind, wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen. Wenn sie Ihren Mac beruflich nutzen, raten wir momentan noch vom Update auf Mavericks ab.

Neue MacBook Pro Modelle

Vor ca. 5 Jahren wurde das erste 15″ MacBook Pro mit Unibody Gehäuse vorgestellt. Diese Ära geht nun zu Ende, denn die Bauform mit CD/DVD Laufwerk und Festplatte wird ab sofort durch die Modelle mit Retina Display ersetzt. Nur beim 13″ Modell ist noch eine Ausführung mit dem Standard-Display verfügbar.

MAcBookPro-late-2013

Die Modelle mit dem Retina Display wurden deutlich aufgewertet: Das 13″ MacBook Pro Retina ist nun noch leichter und dünner, hat einen Intel Haswell DualCore Prozessor, integrierte Iris Graphics, bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit, 4GB RAM, mindestens 128GB SSD auf PCIe Basis, schnelles 802.11ac WLAN, Thunderbolt 2 und wird bereits mit OSX Mavericks ausgeliefert. Das 15″ MacBook Pro Retina verfügt über die neuesten Intel Crystalwell QuadCore Chips, Iris Pro Graphics oder GeFore GT750M, bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit, mindestens 256 GB PCIe Flashspeicher und Thunderbolt 2. Die neuen MacBook Pro Modelle können ab sofort im grid shop bestellt werden.    „Apple Special Event Oktober 2013“ weiterlesen