Artikelformat

Apple kündigt komplett überarbeiteten Mac Pro für 2018 an

Neuer Mac Pro kommt 2018 – Verbesserte Austattung bei den aktuellen Geräten noch diese Woche

Apple Marketing Chef Phil Schiller und Software Entwicklungschef Craig Federighi haben sich heute in einem Interview mit John Gruber von Daring Fireball zu den Plänen für die Apple Desktop Geräte Mac Pro und iMac geäußert. Momentan arbeitet Apple demzufolge an einer neuen Generation vom Mac Pro, der „completely rethought“, also komplett neu durchdacht sein soll. Das zylindrische Design hat also ausgedient und wird durch eine modulare Form ersetzt, die laut Phil Schiller schnellere Anpassungen an aktuelle Komponenten möglich machen soll:

„We’re working on it. We have a team working hard on it right now, and we want to architect it so that we can keep it fresh with regular improvements, and we’re committed to making it our highest-end, high-throughput desktop system, designed for our demanding pro customers.“ Phil Schiller

Da die neue Generation erst 2018 fertig sein wird, erhält der aktuelle Mac Pro diese Woche einen „Speed Bump“. Es ist anzunehmen, daß Apple dem Mac Pro aktuelle Prozessoren und Grafikkarten gönnt und das Preis-Leistungverhältnis verbessert. Die aktuellen Geräte sind seit über drei Jahren erhältlich ohne daß ein Update vorgenommen wurde. Genaue Spezifikationen der neuen Komponenten sind noch nicht bekannt.

„In the meantime, we’re going to update the configs to make it faster and better for their dollar. This is not a new model, not a new design, we’re just going to update the configs. We’re doing that this week. We can give you the specifics on that.“ Phil Schiller

Ebenfalls angekündigt wurden neue Displays für professionelle Anwender als Ergänzung zum neuen Mac Pro. Die Displays sollen bereits in diesem Jahr noch auf den Markt kommen. Ende letzten Jahres hatte Apple sein 27″ Thunderbolt Display abgekündigt und sich vorübergehend vom Display Markt zurückgezogen. Für die neue Generation von MacBook Pros wurden zwei Display in Kooperation mit LG angeboten.

Neue iMac Modelle erscheinen im Laufe des Jahres

Obwohl die Desktop Geräte von Apple ( Mac Pro, iMac und Mac Mini ) nur 20% der Mac Verkäufe ausmachen, spielen gerade diese Geräte für professionelle Anwender aus dem Architektur- und Designbereich eine große Rolle. Vor allem der 27″ iMac mit seinem fantastischen Retina Display erfreut sich bei CAD Anwendern größter Beliebtheit. Umso erfreulicher ist die Nachricht, daß auch hier mit neuen Modellen zu rechnen ist, die im Laufe des Jahres erscheinen sollen und sicher auf den aktuellen Stand der Technik mit Thunderbolt 3 angepasst werden.

Keine Informationen über die weitere Zukunft des Mac Mini

Der Mac Mini wartet ebenfalls bereits seit Oktober 2014 auf eine Aktualisierung. Er soll weiterhin Bestandteil der Apple Produktpalette bleiben, aber mehr wollte Phil Schiller noch nicht verraten:

„On that I’ll say the Mac Mini is an important product in our lineup and we weren’t bringing it up because it’s more of a mix of consumer with some pro use. … The Mac Mini remains a product in our lineup, but nothing more to say about it today.“ Phil Schiller

Autor: Gerhard Bauer

Dipl. Ing. Innenarchitekt ByAK / Apple Certified Technical Coordinator 10.9

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.