Artikelformat

Datensicherung für Server mit Retrospect

Datensicherung

Nur mit einer professionellen Backup Software wie Retrospect kann eine zuverlässige Datensicherung eines Servers gewährleistet werden. Eine regelmäßige Kontrolle des Backups ist jedoch trotzdem unerlässlich

Wie wichtig das Thema Datensicherung ist, merken viele Anwender erst dann, wenn es bereits zu spät ist. Die Gefahr eines Datenverlusts ist höher denn je, da die ständige Weiterentwicklung der Festplatten im Bezug auf Kapazität und Geschwindigkeit nicht gerade zu mehr Ausfallsicherheit geführt hat. 3,5″ Zoll Festplatten haben mittlerweile bis 4 TB Speicherkapazität und drehen sich mit 7200 Umdrehungen in der Minute. Die Festplatten in einem Server laufen ununterbrochen und kommen somit auf bis zu 3,7 Milliarden Umdrehungen in einem Jahr. Der Lesekopf einer Festplatte schwebt dabei nur 3 Nanometer über der Platte. Der Ausfall eines solch beanspruchten Präzisionsbauteils ist letztlich nur eine Frage der Zeit und muss immer in Betracht gezogen werden. Wenn keine Datensicherung vorhanden ist, sind die Folgen meist verheerend. Bei einem mechanischen Schaden können oft auch spezielle Datenrettungsunternehmen keine Daten mehr wiederherstellen.   

Jeder Server, der von uns konfiguriert wird, verfügt über ein mit dem Kunden abgestimmtes Datensicherungskonzept. Ein Datensicherungssystem besteht immer aus externen Festplatten ( früher auch oft Bandlaufwerke ) und einer Software, die dafür sorgt, dass die Daten in regelmäßigen Abständen auf die angeschlossenen Laufwerke gesichert werden. Für einen privat genutzten Mac empfiehlt sich die Software Time Machine, die seit OSX 10.5 Leopard auf jedem Mac vorinstalliert ist. Für die Absicherung eines Servers ist Time Machine jedoch unserer Meinung nach ungeeignet. Bei eventuellen Problemen stellt Time Machine die Datensicherung unmittelbar ein und zeigt nur einen Hinweis auf dem Bildschirm an. Da jedoch in vielen Büros der Server ohne Monitor betrieben wird, wird eine solche Warnung oft wochenlang übersehen.

Datensicherung mit Retrospect für Mac OS ServerDie von uns bevorzugte Software für das Backup von Servern und geschäftlich genutzten Macs ist Retrospect. Diese bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Konfiguration und versendet Benachrichtigungen per Email, wenn ein Backup durchgeführt wurde oder es ein Problem gab. Retrospect kann außerdem neben dem Server auch alle Arbeitsplatzrechner eines Netzwerks zu festgelegten Zeiten absichern. Die Sicherung erfolgt automatisch und sobald ein Rechner im Netzwerk angeschlossen oder gestartet wird, beginnt automatisch das Backup aller neu erstellten Dateien.

Ein weiterer Vorteil ist, dass mehrfach vorhandene Dateien nur einmal gesichert werden und so die Größe der Datensicherung reduziert wird. Das Backup kann auch abwechselnd auf verschiedenen Laufwerken durchgeführt werden, um eine Festplatte mit den gesicherten Daten auch außerhalb des Büros aufzubewahren. Retrospect steht auch in einer Windows Version zur Verfügung und ist auch bei diesem Betriebssystem unsere bevorzugte Software.

Alternativ zu Retrospect kann auch Carbon Copy Cloner verwendet werden. Dieses Programm verfügt zwar nicht über die umfangreichen Möglichkeiten von Retrospect, ist jedoch in vielen Aspekten der Time Machine überlegen und stellt einen guten Kompromiss dar.

Egal welche Software verwendet wird, die Kontrolle der Datensicherung ist auf jeden Fall unerlässlich und sollte zu festgelegten Terminen durchgeführt werden. Jede Software kann versagen und nur durch ständige Überprüfung kann ein Ausfall umgehend erkannt werden! Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie eine funktionierende Datensicherung haben oder diese optimieren wollen, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Autor: Gerhard Bauer

Dipl. Ing. Innenarchitekt ByAK / Apple Certified Technical Coordinator 10.9

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.