Artikelformat

Apple Special Event Oktober 2013

iPad Air, iPad mini mit Retina Display, 13″ & 15″ MacBook Pros, Mac Pro, iLife und iWork – Apple stellt bei seinem Media Event eine Vielzahl neuer Produkte vor. Die wichtigsten Ankündigungen haben wir in unserem gridblog zusammengefasst:

OSX Mavericks 10.9

Längere Akkulaufzeit, bessere Arbeitsspeicherverwaltung und vieles mehr. Die neuen Funktionen von OSX Mavericks sind seit der WWDC 2013 im Juni bekannt. Die Frage war nur noch, wann Apple sein neues Betriebssystem veröffentlicht. Seit heute steht OSX Mavericks für alle Benutzer als kostenloses Update im Mac App Store zur Verfügung. Wer auf seinem Rechner OSX 10.6 Snow Leopard, OS 10.7 Lion oder OSX 10.8 Mountain Lion hat und dessen Rechner die Systemanforderungen erfüllt, kann seinen Rechner im Mac App Store updaten. Allerdings sollte unbedingt vor dem Update unsere Checkliste für OSX Updates beachtet werden! Ob alle Produktivprogramme wie Vectorworks, Office oder Adobe Creative Suite voll kompatibel sind, wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen. Wenn sie Ihren Mac beruflich nutzen, raten wir momentan noch vom Update auf Mavericks ab.

Neue MacBook Pro Modelle

Vor ca. 5 Jahren wurde das erste 15″ MacBook Pro mit Unibody Gehäuse vorgestellt. Diese Ära geht nun zu Ende, denn die Bauform mit CD/DVD Laufwerk und Festplatte wird ab sofort durch die Modelle mit Retina Display ersetzt. Nur beim 13″ Modell ist noch eine Ausführung mit dem Standard-Display verfügbar.

MAcBookPro-late-2013

Die Modelle mit dem Retina Display wurden deutlich aufgewertet: Das 13″ MacBook Pro Retina ist nun noch leichter und dünner, hat einen Intel Haswell DualCore Prozessor, integrierte Iris Graphics, bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit, 4GB RAM, mindestens 128GB SSD auf PCIe Basis, schnelles 802.11ac WLAN, Thunderbolt 2 und wird bereits mit OSX Mavericks ausgeliefert. Das 15″ MacBook Pro Retina verfügt über die neuesten Intel Crystalwell QuadCore Chips, Iris Pro Graphics oder GeFore GT750M, bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit, mindestens 256 GB PCIe Flashspeicher und Thunderbolt 2. Die neuen MacBook Pro Modelle können ab sofort im grid shop bestellt werden.   

Mac Pro – „The Future of the Pro Desktop“

MacPro-hintenAuch über den Mac Pro war bereits viel bekannt seit ersten Ankündigung im Juni. Neueste Intel Xeon E5 Prozessoren mit bis zu 12 Kernen, 1866 MHz schneller Arbeitsspeicher, Je 2 Stück AMD Fire Pro Grafikkarten, PCIe Controller mit 1.2 GB/s Datendurchsatz, Flashspeicher bis 1 TB Kapazität, Thunderbolt 2 mit 20 Gb/s sorgen für eine neue Dimension an Rechenleistung und Grafikperformance.

Trotz des Leistungsschubs braucht der neue Mac Pro 70% Strom weniger als sein Vorgänger und ist mit 12 dB nicht lauter als ein Mac mini. Das neue Gehäuse besteht aus einem massiven Aluminium-Zylinder mit zentralen Kühlkörper und einem einzigen Lüfter. Der neue Mac Pro wird ab Dezember lieferbar sind und startet bei 2999 € für das Basismodell mit 3,7 GHz QuadCore Intel Xeon E5, 12 GB DDR3 ECC Speicher, Dual AMD FirePro D300, 256 GB PCIe Flash-Speicher.

 

Komplett neue Versionen aller iLife und iWork Programme für iOS und OSX

Apple-iWork-2013

Sowohl die Programme iPhoto, Garageband und iMovie, die früher als iLife Paket erhältlich waren, als auch die iWork Programm Pages, Numbers und Keynote wurden komplett überarbeitet und verfügen über zahlreiche neue Funktionen. Ebenfalls erneuert wurden die entsprechenden Versionen für iOS Geräte. Mittels iCloud Synchronisierung können iWork Dokumente auf allen Geräten oder im Webbrowser mit iWork für iCloud bearbeitet werden.

 

iPad Air & iPad mini Retina

iPadAir-iPadMini_34B2B_lock-blue_home-nebula-PRINTDas neueste iPad Generation erhält ein Gehäuse mit schmalen Rahmen, das dem Design des iPad mini entspricht. Es ist deutlich leichter und dünner und trägt daher den Namen iPad Air. Im Inneren arbeitet der A7 Chip, der bereits im iPhone 5s verwendet wird. Weitere Features: Schnellere WiFi und LTE Verbindungen, 5 Megapixel Kamera, Dual-Mikrophon. Das iPad Air wird in den Farben weiss und spacegrau ab dem 01.11.2013 verfügbar sein. Die Speicherkapazität beträgt wie bisher 16, 32 oder 64GB.

Das neue iPad mini verfügt nun ebenfalls über ein Retina Display. Die technische Austattung entspricht ansonsten ebenfalls dem größeren Modell. Das iPad mini mit Retina Display kann ab Ende November gekauft werden und startet bei 399 € für das WiFi Modell mit 16 GB. Auf dieser Webseite lassen sich aktuellen iPad Modelle sehr gut vergleichen: http://www.apple.com/de/ipad/compare/

 

Autor: Gerhard Bauer

Dipl. Ing. Innenarchitekt ByAK / Apple Certified Technical Coordinator 10.9

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.